Wohngemeinschaft Noemi

Kochen in der Wohngemeinschaft Noemi„Noemi“, „Noomi“ Oder „Naami“ stehen für eine starke Frauengestalt in der hebräischen Tannach, dem Koran sowie dem alten Testament und werden mit „angenehm“ oder „erfreulich“ übersetzt. 

Die Wohngemeinschaft "Noemi" ist eine gemeinwesenorientierte Wohngemeinschaft im 4. Wiener Gemeindebezirk. In zwei getrennten Wohnungen werden jeweils fünf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sozialpädagogisch betreut. Die zehn Burschen im Alter zwischen 14 bis 18 Jahren kommen aus Krisenregionen wie Afghanistan, Syrien oder dem Sudan.

Die Jugendlichen bewältigen gemeinsam den Haushalt und Alltag. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von einem interkulturellen und multiprofessionellen Team: unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus Bulgarien, der Slovakei, Bosnien und Herzegowina, Afghanistan und Frankreich. Für die Jugendlichen ist rund um die Uhr eine der sieben sozialpädagogischen Betreuungspersonen anwesend, um eine familienähnliche Atmosphäre zu schaffen, zu reden, sich gegenseitig kennen zu lernen, Vertrauen zu geben, kulturelle Unterschiede zu erklären, beim Leben in Österreich zu unterstützen, gemeinsam Probleme zu bewältigen, Konflikte zu lösen.

Wohnen in der Wohngemeinschaft Noemi bedeutet

  • in einer internationalen Gemeinschaft leben
  • Deutschunterricht bzw. eine Schule besuchen
  • Gemeinsam die Freizeit zu gestalten (Sport, Ausflüge, Kino…)
  • an wöchentlichen Gruppenmeetings und -diskussionen teilnehmen
  • individuelle Zukunftsplanung mit Bezugsbetreuern und
  • vieles mehr…

Unsere Ziele sind

  • Verantwortung: Selbst- und Fremdverantwortung der Jugendlichen fördern
  • Selbständigkeit: die Burschen in ihrer Eigenständigkeit und Persönlichkeitsbildung zu unterstützen
  • Integration: die Jugendlichen beim Leben und Zurechtfinden in einer für sie fremden Kultur zu begleiten

Leitung

Regina Schmid